Die lieben Vorurteile!

von Mrz 16, 2019SelfCare!0 Kommentare

Ich bin gerade dabei bzw. war es die letzten Tage, mein großes 2-Tages-Seminar „Gesund führen“ vorzubereiten, das jetzt am Montag und Dienstag stattfindet. Dabei machte ich eine sehr interessante Entdeckung …

Die Entdeckung

Ich stöberte so meine Schubladen durch …

Du kennst das ja, was man da alles findet. In meinen Schubladen sieht’s nämlich nicht anders aus, als in Deinen und wehe jemandem, also mir, die räumt was um.

Findeste nix mehr. Aber einige Dinge haben doch ihren Platz und das über Jaaaahre hinweg.

Gut so.

So kramte ich also in einer Schubslade, weil ich Klammern für den Tacker suchte.

Und dabei stieß ich auf 2 „goldene“ Ringe. Die lagen da einfach so rum, und ich fing an, mich wieder an die Geschichte zu erinnern, also wie die da überhaupt reingekommen waren….

Die Auffahrt

Ich weiß nicht mehr genau wann es war, geschweige denn in welchem Jahr oder wo ich überhaupt hinfuhr … Ich kann mich nur noch an eine Autobahnauffahrt erinnern, auf die ich damals fuhr.

Geschätzt so vor ca. 3 – 4 Jahren. 

Und dort am Straßenrand parkte ein Auto.

Ein Mann mit südosteuropäischem Aussehen (Balkan)  hob wild gestikulierend die Arme und bat mich non-verbal zum Anhalten.

Das allein war ja schon der Hit, aber ich sah aus dem Augenwinkel Kinder im Auto, also hielt ich an. 

Der Mann sprach nur gebrochen Deutsch und er zeigte immer wieder auf meinen Geldbeutel bzw. auf meine Handtasche.

Er war furchtbar aufgeregt und flehte mich an, zumindest war es das, was ich wahrnahm bzw. verstand. Er sagte immer wieder: „BITTE, BITTE. AUTO. TANKEN. NIX GELD…!

Du kannst Dir denken auf was das hinauslief.

Ich zückte meinen Geldbeutel und bat ihm einen 20er an.

Aber er schüttelte nur mit dem Kopf und zeigte auf den Fuffi in meinem Geldbeutel.

Doch ich verneinte und sagte, das müsse erstmal reichen. Doch er blieb hartnäckig und jetzt kommt’s … er zog zwei goldene Ringe ab und gab sie mir: „Hier, WERT! Bitte, Geld!

Und ich dachte:

Ach Du meine Schei…. Was mach‘ ich bloß. Hat der echte Not oder zockt der mich hier grad ab? Aber was, wenn er wirklich in Not is und ich helfe ihm nicht? Mist!

Sekunden vergingen und in meinem Kopf drehte sich schon alles.

Nun denn. Ich gab ihm dann den Fuffi und er bedankte sich gefühlte tausendmal und zischte ab.

Die Ringe ließ er da. Ich drehte mich um und schaute, wie er denn so reagierte.

Er zeigte den Fuffi nämlich einem anderen Mann, der auch an seinem Auto stand.

Und da bekam ich Zweifel, denn sein Gesichtsausdruck war eher: „Ha, geht doch…geschafft!

Dann drehte er sich wieder zu mir bzw. in meine Richtung, weil er ja sah, dass ich noch wartete und machte wieder tiefer Verbeugungen des Dankes.

Ich dachte:

Was soll’s ! Den Fuffi biste los! Wurde ich doch mächtig über’s Ohr gehauen. Was für ne Masche an der Autobahnausfahrt. Und noch mit Kindern … Da kannste ja echt Kohle machen mit so doofen Weibern….

und ich fuhr los. Ich wollte schon zur Polizei fahren, ließ es dann aber doch.

Relaxte Impulse abonnieren und Gratis-Tipps sichern!

Hol‘ Dir jeden Sonntag relaxte Impulse bequem aus Deinem E-Mail-Postfach und sichere Dir jede Menge Vorteile exklusiv für Abonnenten!

 

Und jetzt der Knüller

Gestern stöberte ich also durch die Schublade und da sah ich die Ringe.

Ich wollte sie übrigens schon mal wegschmeißen, weil mir jemand sagte, dass sie eh nix wert seien.

Dann entdeckte ich einen Prägestempel, nahm die Lupe und schaute genauer nach: „8k“ las ich.

Also hatten die Ringe doch einen Wert? Und was sind 8 K? 333-Gold. Was wogen die Ringe zusammen?

28 Gramm.

So googelte ich den aktuellen Goldwert und tadaaaa: Die Ringe besaßen zusammen einen Wert von 355 €.

Ups!“ dachte ich. „Ich spüre grade Reue in mir aufsteigen, war wohl doch anders … da werde ich mal nächste Woche zum Juwelier gehen und die Ringe schätzen lassen bzw. das Gold an den Mann oder die Frau bringen!

Jetzt bin ich natürlich sehr gespannt, was dabei rauskommt … ob wirklich Knete oder doch nur NIX oder vielleicht was anderes?

 

Es war nix … oder doch was?

… Die Ringe waren nix wert. Hab’s überprüft.

Aber mein Lerneffekt sehr groooß.

Denn ich hatte ja was zu lernen und dabei haben mir diese Menschen an der Autobahnauffahrt geholfen.

Hatte ich Vorurteile? Ja.

Hätte ich die gleichen Bedenken gehabt, wenn mich eine deutsche Familie angesprochen hätte? Nein. Punkt.

Nun wünsche ich Dir eine herrlich vorurteilsfreie Woche!

Alles Liebe

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest